Quiche Lorraine – ein französischer Klassiker

Französische Küche ist ja durchaus streitbar, aber ich kann ihr durchaus einiges abgewinnen. Vor allem Quiches finde ich eine hervorragende Kreation. Deswegen kommt hier meine Variante des französischen Klassikers.

Was braucht man?

Für den Teig:
200g Mehl
100g Butter
4-5 EL Milch
Prise Salz

Für die Füllung:
100g Schinkenwürfel
2 rote Zwiebeln
150 ml Sahne
100ml Milch
3 – 4 Eier
100 g Streuselkäse

Wie macht mans?

Erstmal stellt man den Mürbeteig her, dafür mixt man alle Zutaten zusammen und knetet dann am besten mit den Händen einen Teig. Formt diesen am besten zur Kugel und stellt diesen dann für ca. eine halbe Stunde kalt. Parallel schon mal den Backofen auf ca. 180 Grad vorheizen.

Während der Teig so vor sich hin kühlt, die Zwiebel in Würfel schneiden und anschließen die restlichen Zutaten in einem Gefäß vermengen und verquirlen.

Jetzt kann der Teig auch aus dem Kühlschrank geholt werden und muss in einer Springform oder einer Tarteform ausgerollt werden. ich mache das meist mit den Händen und drücke und ziehe einfach wild dran herum, bis überall genug Teig ist. 🙂

Dann in die Form auf den Teig die Füllung gießen und dann alles für ca. eine halbe Stunde in den Backofen. Und fertig ist eure ganz eigene Quiche Lorraine.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s