gedinkelte Quarkbrötchen

Sonntags ist Frühstückszeit. Am besten schmecken dazu ofenfrische Brötchen. Vor allem wenn die Wohnung dann so super lecker duftet. Also los gehts:

Was braucht man?

250g Magerquark
350g Dinkelvollkornmehl
1 Ei
1 Päckchen Backpulver
2 EL Olivenöl
1 TL Salz

Was macht man’s?

Alles zusammen in eine große Schale zusammen schmeißen und erst mit einem großen Löffel verrühren und dann mit den Händen ordentlich durchkneten. Wenn der Teig nicht mehr an den Händen klebt, ist er genau richtig, um in eine Rolle geformt zu werden.
Ein bisschen so wie die Knack und Back Brötchen 😉 und dann in 8 gleiche Teile schneiden. Die 8 Brötchen auf ein Backblech verteilen und dann jedes einzeln einkreuzen. Nicht zu oberflächlich sonst bringt es nichts, aber auch nicht zu tief.

Jetzt für 15 bis 20 Minuten im Backofen bei 180 Grad Umluft backen. Und dann rausholen und möglichst warm genießen. 🙂

 

Pochierte Eier mit Pistou – Abendbrot deluxe

Hallo Freunde der Sonne,

schon wieder ein Artikel mit Eiern, aber Eier sind einfach so geniale Lebensmittel.

Was braucht man?

Für 2 Personen:
4 Eier
2 große Scheiben Landbrot
etwas Butter
Schuss Essig

Für das Pistou:
2 EL Olivenöl
1 handvoll Basilikumblätter
1 Knoblauchzehe
Pfeffer und Salz

Wie macht mans?

Für das Pistou die Basilikumblätter klein zupfen, die Knoblauchzehe pressen und alles mit dem Öl verrühren. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. zur Seite stellen. Pistou ist eine Art framzösisches Pesto, jedoch ohne die Pinienkerne und den Parmesan. Es ist vor allem in der Provence sehr beliebt und passt auch zu Suppen, Nudeln und Fleisch.

Jetzt die zwei Scheiben Brot dünn mit Butter bestreichen und griffbereit auf zwei Tellern drapieren.

Jetzt geht es an die pochierten Eier. Dazu einen Topf mit heißen Wasser und einem Schuss Essig zum Kochen bringen. Die Eier sollten einzeln pochiert werden. Dazu ein Ei in ein kleines Schälchen aufschlagen und das sehr schnell in den Topf gießen. Mit Glück umschließt das Eiweiß jetzt das Eigelb, wenn nicht ist es aber auch nicht so schlimm. Das Ei in dem kochenden Wasser ca. 5 min gar köcheln lassen und dann mit einer Schaumkelle rausheben, abtropfen lassen und vorsichtig auf ein Brot heben. Genauso mit den restlichen drei Eiern verfahren.

Wenn die Eier auf dem Brot drapiert sind, das Pistou gleichmäßig über die Eier und die Brote verteilen und dann schnell genießen, bevor die Eier ganz kalt sind. Guten Appetit. 🙂

IMG_20150606_065614

 

R A L F – Rührei Avocado Feldsalat Landbrot

… bevor ihr denkt, dass hier gar nichts mehr kommt und das hier nur so eine Schnapsidee war, poste ich lieber schnell noch ein leckeres Essen.

Rührei Avocado Feldsalat Landbrot (kurz RALF) ist super lecker, schnell und einfach gemacht und passt morgens am Wochenende als leckeres Frühstück oder unter der Woche als Quick Dinner.

Was braucht man?

2 Scheiben Landbrot (oder irgendein Brot, dass ihr lecker findet (Toast ist ungeeignet))
1 Avocado
200g Feldsalat
2 Scheiben Kochschinken
2 Scheiben Käse
3 – 4 Eier
etwas Butter

Wie macht mans?

Die zwei Scheiben Brot dünn mit Butter bestreichen und den Feldsalat großzügig darauf verteilen. Die Avocado halbieren und ich Streifen schneiden, und je nach Geschmack drei bis 4 Streifen auf den Feldsalat drapieren (welch schönes Wort). Dann je Brot eine Scheibe Kochschinken und eine Scheibe Käse darauf legen. Bei Seite stellen.

Jetzt die Eier verquirlen, mit Salz, Pfeffer und wer mag Chili und Paprika würzen und Rührei machen. (Wie man Rührei macht, wisst ihr bestimmt, aber falls nicht gibt es bald eine Kategorie nur für Eier, Eier sind super!)

Das fertige Rührei jetzt gleichmäßig auf beiden Brotscheiben verteilen und et voilá …

Wem das jetzt zu theoretisch war, hier folgt eine kurze Bildstrecke dazu.
Lasst es euch schmecken. It’s so yummy, I gonna die.