Completely Butter“nuts“

Moin liebste Leser,

eigentlich wollte ich das folgende Rezept im Herbst veröffentlichen, aber wenn man so rausguckt aus den Hamburger Fenstern, dann hat man das Gefühl man hat bereits Herbst, also hier ist es: Kürbis ist einfach genial: Gesund lecker und simple in der Verarbeitung.

Was braucht man: 

1 mittelgroßen Butternutkürbis
1 Becher Schmand
1 Zwiebel
ca 100 gr Würfelschinken
Streuselkäse nach Bedarf
Gewürze: Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence, Rosmarin

Wie macht mans?

Den Butternut abwaschen, dann in der Mitte längs aufschneiden und aushöhlen. Das sieht wie folgt aus:

IMG_20150901_194823

 

Jetzt die Zwiebel in kleine Würfel schneiden und mit den Schinkenwürfeln und dem Schwand vermengen. Die Mischung würzen und ordentlich vermengen. Jetzt in die offenen Kürbishälften einfüllen und mit dem Streuselkäse jeweils bestreuen. Am besten ihr legt den Butternut bereits auf ein Ofenblech, weil das Ganzen zum Garen in den Ofen kommt.

IMG_20150901_195254

 

Die beiden Kürbishälften müssen jetzt bei ca. 180 Grad und Umluft für ungefährt eine 3/4 Stunde in den Backofen (Zeit variiert je nach Größe des Kürbis). Und et voilá fertig ist der Kürbis. Jetzt könnt ihr ihn halbieren und aus der Schale rauslöffeln. Glaubt mir danach seid ihr compleeeeeeeeetely butternuts!

IMG_20150901_203716

 

Spanische Tortilla – let the sun in your kitchen

Moin Moin Partypeople,

hier kommt ein leckeres Gericht aus der spanischen Küche. Ein bisschen zum Original abgewandelt in dem nur Kartoffeln und Zwiebeln enthalten sind.

Was braucht man?

ca. 1 kg Kartoffeln
400g Pilze
2 rote Paprika
10 Eier
2 große oder 3 kleine Zwiebeln
3 EL Ölivenöl
Pfeffer / Salz / Chili / Rosmarin / Paprika

Wie macht mans?

Die Kartoffeln schälen und in Würfel scheiden. Die Zwiebel in Halbringe schneiden. Die Paprika und Pilze ebenfalls würfeln.
Die 10 Eier verquirlen und mit Pfeffer, Salz etwas Chili, Rosmarin und Paprika würzen und erstmal bei Seite stellen.

img_20150613_200615.jpg

Jetzt die Kartoffeln mit den Zwiebeln in Olivenöl in einer großen Pfanne anbraten, sobald die Kartoffeln gut duften und schon etwas Farbe angenommen haben die Paprika und die Pilze dazu geben. Das ganze jetzt noch ca. 10 Minuten weiter in der Pfanne anbraten.

IMG_20150613_202106

Jetzt die gesamte Mischung in eine große Auflaufform geben und mit den Eiern übergießen. Das ganze für ca. 15 Minuten bei 180 Grad Umluft in den Backofen geben.

IMG_20150613_202457

Et voilá: fertig ist die spanische Tortilla. Diese Menge reicht bei zwei Personen 2 Tage. Die spanische Tortilla schmeckt kalt und warm 🙂  Haut rein.

Wok Experience – Mango Hähnchen

Moin Moin zusammen, jetzt gibt es ein leckeres Rezept nach asiatischer Art.

Was braucht man?

500g Hähnchen
1 Mango
1 Dose Kokosmilch
1 EL Currypaste
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Chilischoten
1 Stückchen Ingwer
2 Knoblauchzehen
100ml Hühnerbrühe
4 EL Öl
4 EL Sojasauce

Wie macht mans?

Zunächst Chilischote, Knoblauch und Ingwer klitzeklein hacken und auf einer Untertasse sammeln. Hähnchenbrust und Mango in kleine Würfel schneiden. (Vorher waschen und putzen und so versteht sich glaub ich von selbst.) Die Frühlingszwiebeln bitte in Ringe schneiden.

IMG_0013

Jetzt den Wo erhitzen und 2 EL Öl vom Rand in den Wok laufen lassen und den Unterteller mit Knobi und Co in den Wok geben. Den EL der Currypaste dazu und solange köcheln lassen, bis es anfängt zu duften (bitte nicht bis es anfängt verbrannt zu riechen ;)).

Jetzt das ganze aus dem Wok nehmen und mit dem restlichen Öl die Hähnchenstücke anbraten, bis diese gut durch sind. Jetzt mit der Gewürzmischung vom Anfang, den 100 ml Hühnerbrühe, der Sojasauce und nur der weißen, festen Creme von der Kokosmilch das Hähnchen ablöschen.

Nun die Mango und die Frühlingszwiebeln dazu geben und noch kurz mit erhitzen und dann kann es auch serviert werden. Am besten passt dazu Reis. Und jetzt alle zusammen: Nom Nom Nom!

IMG_20150505_211649

 

 

Couscous up your salads

Hallo da draußen,

ich weiß, es war jetzt zu lange zu ruhig, deswegen gibt’s jetzt ohne große Umschweifen endlich das nächste Rezept. Bunter Couscous Salat, der zu eigentlich allem passt:

Was braucht man?

250g Couscous
1 Dose Mais
3 rote Paprika
4 Stangen Lauchzwiebeln

1 EL Tomatenmark
2 EL Reisessig
3 EL Olivenöl
1 EL Sojasauce
1 EL rote Currypaste

Wie macht mans?

Couscous nach Gebrauchsanweisung kochen, wer mag mit etwas Brühe. Dann zur Seite stellen und ziehen lassen.

In der Zeit die Paprika und die Laichzwiebeln klitzeklein schnibbeln. Alles zusammen mit dem Mais und dem Couscous in einer großen Schüssel vermengen. Jetzt geht es ans würzen. Tomatenmark, Öl, Essig, Sojasauce und Currypaste ordentlich vermengen. Jetzt abschmecken mit etwas Salz und Pfeffer und wem es noch nicht  scharf genug ist, der kann noch etwas Chili nachschärfen.

Und jetzt endlich genießen und nomnomnom…

IMG_20150421_200826